Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Klaus-Dieter Stühmeier

Die Betreuung von Patienten vor, während und nach der Operation sowie die pflegerische und ärztliche Versorgung schwerstkranker Patienten auf der Intensivstation des Sankt Marien-Hospitals Buer ist unsere Aufgabe. Dabei behandeln wir auch Risikopatienten jeden Alters, vom Kleinkind bis zum Hochbetagten.

Unser Hauptaugenmerk liegt auf:

  • Einer durch menschliche Zuwendung getragenen Vorbereitung auf die Operation, die die Angst vor Operation und Narkose weitgehend abbaut. Die gründliche körperliche Untersuchung und Bewertung klinischer Befunde bilden die Grundlage für die Wahl des Narkoseverfahrens in Absprache mit unserem Patienten und reduziert so das Risiko.
  • Der ärztlichen Überwachung der Vitalfunktionen des Patienten (z. B. Blutdruck, Herzfunktion, Atmung) bei der Durchführung der Narkose und Regionalanästhesie (z. B. Spinal- oder Periduralanästhesien). Zusammen mit der ggf.  notwendigen medikamentösen Therapie optimieren wir so die Sicherheit unserer Patienten und ermöglichen Operationen selbst bei Risikopatienten.
  • Der gezielten Auswahl des Narkoseverfahrens. Hiermit verbessern wir die Versorgungsqualität und reduzieren die früher häufig beklagte postoperative Übelkeit und das Erbrechen.
  • Der adäquaten Schmerztherapie unmittelbar nach der Operation und in der postoperativen Phase - besonders nach allen Eingriffen, die mit erheblichen  Wundschmerzen einhergehen – und gestattet so die frühzeitige Mobilisation.

 

Wir sind uns darüber im Klaren, dass wir mit dieser kurzen Einführung nicht alle Ihre Fragen beantworten können. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, Opens internal link in current windowdann wenden Sie sich an uns!

>>>Das Sankt Marien-Hospital ist eine der ersten Kliniken, die von der Deutschen Diabetesgesellschaft für die besonders qualifizierte Behandlung von an Diabetes erkrankten Menschen zertifiziert worden ist.