Sozialdienst

Ursula Peters - Diplom-Sozialarbeiterin mit psychoonkologischer Zusatzqualifikation

Unsere Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes, beraten und unterstützen Sie in Angelegenheiten der medizinischen und beruflichen Rehabilitation und der Nachsorge. Der Sozialdienst ist zuständig für die Einleitung nachstationärer Versorgung. Er ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung im Krankenhaus durch fachliche Hilfen für Patienten, die persönliche und soziale Probleme im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung oder Behinderung und deren Auswirkungen auf ihr Leben und das ihrer Angehörigen haben.

In Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen des Krankenhauses und externen Personen und Einrichtungen werden Lösungen für die sozialen und wirtschaftlichen Probleme der stationären Patienten gesucht. Der Sozialdienst führt die erforderliche Beratung bei Bedarf auch unter Einbeziehung von Angehörigen durch, leitet die notwendigen Maßnahmen ein und sichert die Finanzierung.

Leistungen im Überblick

  • Persönliche Beratung von Patienten, Angehörigen und Bezugspersonen
  • Beratung bei Rehabilitationsmaßnahmen
  • Versorgung mit PflegehilfsmittelnVermittlung von Pflege und Entlastung bei der Haushaltsführung
  • Vermittlung in nachsorgenden Einrichtungen (betreutes Wohnen, Kurzzeitpflege, Tagespflege usw.)
  • Hilfe bei Behörden und Anträgen
  • Beratung tumorkranker Patienten und Angehörigen
  • Vermittlung interner und externer Selbsthilfegruppen ("Leben mit Krebs")
  • Vermittlung von stationären Hospizplätzen und ambulanter Hospizpflege
  • Vermittlung von Gesprächsangeboten in Trauer- und Verlustsituationen
  • Einleitung amtlicher Betreuung und Zusammenarbeit mit sozialpsyhiatrischen Diensten
  • Beratung bei Suchtproblemen
  • Vermittlung von Kontakten zu Beratungsstellen

Infoflyer zum Download

Hier können Sie unsere Infoflyer einsehen oder downloaden:

Gesprächskreis "Leben mit Krebs"

»Leben mit Krebs« unter  diesem  Titel  bietet  die Sozialarbeit  im  Sankt  Marien-Hospital  Buer  einen regelmäßigen,  offenen  Gesprächskreis  an.
Hier können sich Krebserkrankte, Angehörige und Interessierte melden.

Die wichtigsten Inhalte der Treffen sind der Austausch untereinander, Entspannungsübungen und direkte Informationen von Experten.

Der Gesprächskreis trifft sich jeden zweiten Donnerstag im Monat.Wir laden Sie herzlich ein teilzunehmen.Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine 2016 

Donnerstag, 11.02.2016 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 10.03.2016 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 14.04.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 12.05.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 09.06.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 14.07.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 11.08.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 08.09.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 13.10.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 10.11.2016, 17:00-18:30 Uhr
Donnerstag, 08.12.2016, 17:00-18:30 Uhr